zum Inhalt springen

Erasmus-Partnerschaften des Slavischen Instituts

Studierende der Slavistik und der Regionalwissenschaften Ost- und Mitteleuropa können haben die Möglichkeit, über das Erasmus-Programm ein Auslandssemester an den folgenden Hochschulen zu absolvieren:

Polen:

Bulgarien:

Slovakische Republik:

Kroatien:

Slovenien:

Italien (neu seit Juni 2016!):

Ein Erasmus-Austausch mit der Universität Belgrad (ab dem WiSe 2016/17 wird angestrebt. Soweit nicht anders angegeben, bedeutet ein Platz einen Aufenthalt von 5 Monaten pro Kalenderjahr. 

Den Studierenden des Bulgarischen, Slovenischen und Slovakischen steht zusätzlich die Möglichkeit offen, einen Sommerkurs im jeweiligen Land zu besuchen.

Weitere Möglichkeiten der Finanzierung eines Auslandsaufenthalts während des Studiums sind z.B. Auslands-BAföG (das man auch bekommen kann, wenn man für das Studium im Inland nicht BAföG-berechtigt ist!), ein Stipendium des DAAD oder Stipendien anderer Organisationen, über die ebenfalls der DAAD informiert.

Bei Interesse an einem Erasmus-Aufenthalt wenden Sie sich bitte bis Ende April für ein Wintersemester und bis Ende September für ein Sommersemester an

Dr. Kamelia Spassova

 (0221) 470-4534

Damit nach Ihrer Rückkehr eine Anerkennung aller Studienleistungen möglich ist, bitten wir Sie, vorab mit Ihren DozentInnen zu besprechen, welche Kurse Sie an der Partneruniversität besuchen können.