zum Inhalt springen

Russischkurse

Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die Zuordnung der Lehrveranstaltungen zu den Modulen in den Studiengängen, in denen Russisch als Schwerpunktsprache vorgesehen ist. Zu Russisch als Zusatzsprache siehe die Aufstellung der Zweit- und Drittsprachekurse.

Veranstaltung Turnus StEx.
GyGe
2003
B.A.
Slavistik
2007
B.A.
ROME
2007
B.A.
Lehramt HRGe
2011
B.A. Lehramt GyGe
2011
B.A. Slav./ROME/Lehramt
2015
Propädeutikum (8 SWS; ab WS 15/16: 6 SWS)WiSe BM 3: Gramm. u. Phon. (Klausur, 0%) Propädeutikum (unkreditiert; Klausur, 0%)BM 2/2r: Russisch 1.1
Nacherz. u. mündl. Praxis (akt. TN)
Übers. u. gramm. Übungen (akt. TN)
Kurs I (4 SWS) SoSe BM 4: Grundkurs I Gramm. (Klausur, 0%) BM 3/3a: Kurs I (akt. TN) BM 2/2r: Russisch 1.2 (Modulpr.: Klausur)
Russisch als Herkunftssprache (4 SWS) WiSe (kann als Propädeutikum oder als Kurs I anerkannt werden)BM 2rh: Russisch H.1
SoSe ab 2016 BM 2rh: Russisch H.2 Gramm. (Modulpr.: Klausur)
Lektürekurs zu Russisch als Herkunftssprache SoSe BM 2rh: Russisch H.2 Texte
Russisch als Muttersprache SoSe (kann gemeinsam als Kurs I + Kurs II + Kurs III anerkannt werden) AM 2rm: Russisch M
Wissenschaftssprache WiSe AM 2rm: Wissenschaftssprache
Kurs II (4 SWS) WiSe BM 3/3a: Kurs II (Klausur, 0%) AM 2/2r: Russisch 2.1 Gramm.
Übers. Russ.-Dt. BA WiSe BM 4: Russ.-dt. Übers. I (WP, akt. TN) AM 2/2r/2rm: Russisch 2.1 Übers.
BM 5: Russ.-dt. Übers. II/III (WP, akt. TN) BM 4/4a: Russ.-dt. Übers. III/IV (akt. TN)
Übers. Dt.-Russ. Basisstufe WiSe BM 5a: Übers. i. d. Fremdspr. (akt. TN) BM 5: Übers. i. d. Fremdspr. (Klausur, 0%)
Übers. Dt.-Russ. AufbaustufeSoSe AM 2: Übers. ins Russ. (Klausur, 10%)AM 3: Übers. ins Russ. (Klausur, 12%)
Kurs III SoSe BM 5: Grundkurs II Gramm. (akt. TN) BM 4/4a: Kurs III (Klausur, 0%) AM 2/2r: Russisch 2.2 Gramm.
Lektüre, Nacherz., Konv. SoSe BM 4: Lektüre, Nacherz., Konv. I (WP, akt. TN) BM 5a: Lektüre, Nacherz., Konv. III/IV (Klausur + mündl. Pr., 0%) BM 5: Lektüre, Nacherz., Konv. III/IV (mündl. Pr., 0%) AM 2/2r/2rm: Russisch 2.2 Texte (Modulpr.: Klausur + mündl. Pr.)
Geschäftssprache BA WiSe BM 5/5a: Geschäftsspr. (akt. TN)
Landesk., Lit.- u. Kult.-Gesch. SoSe (AM 1: Übung Lit., Kultur, Gesch. Russlands, akt. TN) AM 1a: Landesk., Lit.- u. Kult.-Gesch. (akt. TN) AM 2: Landesk., Lit.- u. Kult.-Gesch. (akt. TN)AM 3: Landesk., Lit.- u. Kult.-Gesch. (akt. TN)
Kurs IV WiSe BM 5: Grundkurs III Gramm. (Klausur, 0%) BM 4/4a: Kurs IV (Klausur, 0%) (erst im Master)
Kurs V SoSe AM 3: Aufbaukurs Grammatik (3 SWS; akt. TN) AM 2a: Spez. Schwierigk. d. Fremdspr. (akt. TN) AM 2a: Lektüre wiss. Texte zur Kult.- u. Gst.-Gesch. (Klausur, 5%) AM 2: Spez. Schwierigk. d. Fremdspr. (akt. TN)AM 3: Spez. Schwierigk. d. Fremdspr. (akt. TN)
Veranstaltung Turnus StEx.
GyGe
2003
M.A.
Slavistik
2007
M.A.
ROME
2007
M.Ed.
HRGe
2014
M.Ed.
GyGe
2014
M.A.
Slav.
2015
M.A.
ROME
2015
Kurs IV WiSe (s. o.) (schon im Bachelor) AM 3/3r: Russisch 3 Gramm.
Essaykurs WiSe AM 3: Essaykurs (akt. TN) MM 1a: Essaykurs (Klausur, 3%) AM 3/3r: Russisch 3 Essay (Modulpr.: Klausur)
Übungen zur Morphologie u. Syntax SoSe AM 5: Schwierigk. d. russ. Spr. (akt. TN) MM 1a: Morphologie, Syntax (Klausur, 3%)
AM 4/4r: Russisch 4 Gramm. (Modulpr.: Klausur) (EM 9r: Russisch 4 Gramm.; Modulpr.: Klausur)
Übers. Dt.-Russ. Aufbaustufe SoSe AM 3: Übers. Dt.-Russ. (1 SWS; akt. TN) MM 1a: Übers. i. d. Fremdspr. (Klausur, 3%) AM 4/4r: Russisch 4 Übers. (EM 9r: Russisch 4 Übers.)
Übers. Russ.-Dt. MA SoSe AM 4a/b: Übers. Russ.-dt. (akt. TN) EM 4: Russ.-dt. Übers. fachspr. Texte (Klausur, 0%) MM 3a: Russ.-dt. Übers. fachspr. Texte (akt. TN)
Fachsprache Wirtschaft SoSe EM 4: Fachspr. Wirtsch. (Klausur, 0%) MM 3a: Fachspr. Wirtsch. (Klausur, 0%)
Russische Rechtsterminologie WiSe EM 4: Fachspr. Recht (Klausur, 0%) MM 3a: Fachspr. Recht (akt. TN)
Geschäfts- und Mediensprache WiSe EM 4: Geschäftsspr. Aufbaukurs (akt. TN)
EM 4: Medienspr. (Klausur, 0%)

Zwischen dem B.A. Lehramt GyGe und dem B.A. Lehramt HRGe sowie zwischen dem 1-Fach-M.A. Slavistik und dem 2-Fach-M.A. Slavistik bestehen keine Unterschiede in Bezug auf die Russischkurse.

In den ab dem Wintersemester 2014/15 eingeführten Studienordnungen sind die angegebenen Prüfungsformen jeweils Modulabschlussprüfungen, die Kenntnisse aus allen Veranstaltungen des Moduls voraussetzen können. Die Zuordnung zu einer bestimmten Veranstaltung ist lediglich organisatorischer Art.

Prozentzahlen geben bei benoteten Leistungen an, mit welchem Anteil die Note in die Gesamtnote auf dem Zeugnis eingeht, die aus den Noten der einzelnen Studienbereiche und der Abschlussprüfung gebildet wird. Die Prozentzahlen dienen lediglich der Orientierung. Zur tatsächlichen Berechnung der Endnote ist die jeweilige Prüfungsordnung mit den dort festgelegten Rundungsverfahren maßgeblich.