zum Inhalt springen

Wissenschaftliche Lehrveranstaltungen

Zur Planung des Studiums geben wir eine vorläufige Übersicht über die in den folgenden Semestern geplanten Veranstaltungen.

Die Einführungsvorlesung und das Proseminar I werden in der Linguistik jeweils im Sommersemester, in der Literaturwissenschaft jeweils im Wintersemester angeboten. Ein Proseminar II zur russischen Literatur findet gewöhnlich nur im Sommersemester, ein Proseminar II zur polnischen Literatur ausschließlich im Sommersemester statt. Die sprachwissenschaftlichen Proseminare II für Russisch und Polnisch finden beide im Wintersemester statt.

Bei sprach- und literaturwissenschaftlichen Veranstaltungen werden zum Teil polyvalente Veranstaltungen angeboten, d.h. Veranstaltungen sowohl für Bachelor- als auch Master-Studierende oder sowohl für Polnisch als auch für Russisch. Um die Trennung der Seminare für Masterstudierende (und höhere Semester des Staatsexamensstudiengangs) und für Bachelorstudierende auch im Vorlesungsverzeichnis deutlich zu machen, heißen die Hauptseminare für Masterstudierende nun Oberseminare, während im Bachelorstudium weiterhin Proseminare I (1. Studienjahr), Proseminare II (2. Studienjahr) und Hauptseminare (3. Studienjahr) unterschieden werden.

Die literaturwissenschaftlichen Hauptseminare werden im Sommersemester für russische und polnische Literatur angeboten, im Wintersemester wird ein Oberseminar ausschließlich für Masterstudierende angeboten; in der Sprachwissenschaft ist es genau umgekehrt. Das heißt, jedes Jahr steht in Literatur- und Sprachwissenschaft z.B. sowohl ein Oberseminar nur für Masterstudierende als auch ein Seminar speziell zum Polnischen zur Verfügung.

Zusammengefasst werden folgende Veranstaltungen mindestens angeboten:

  • Sprachwissenschaft (WiSe 2014/15 bis SoSe 2016; danach Ausweitung des Angebots geplant)

    • Wintersemester

      • Thematische Vorlesung (BA/MA/MEd/StEx) sprachenübergreifend
      • Haupt-/Oberseminar (BA/MA/MEd/StEx) Russisch
      • Haupt-/Oberseminar (BA/MA) Polnisch
      • Proseminar II (BA) Russisch
      • Proseminar II (BA) Polnisch
      • Kolloquium (nur MA/MEd und StEx, 1-stündig) sprachenübergreifend

    • Sommersemester

      • Einführungsvorlesung (BA) sprachenübergreifend (geknüpft an das Proseminar I)
      • Oberseminar (nur MA/MEd und StEx) sprachenübergreifend
      • Hauptseminar (nur BA und StEx) sprachenübergreifend
      • 2 × Proseminar I (BA) sprachenübergreifend (geknüpft an die Einführungsvorlesung)
      • Kolloquium (nur MA/MEd und StEx, 1-stündig) sprachenübergreifend

  • Literaturwissenschaft (Mindestangebot ab SoSe 2014)

    • Wintersemester

      • Einführungsvorlesung (BA) sprachenübergreifend (geknüpft an das Proseminar I)
      • Thematische Vorlesung (BA/MA/MEd/StEx) sprachenübergreifend
      • Hauptseminar (insbesondere für BA und StEx) sprachenübergreifend (mit russischem Schwerpunkt)
      • Oberseminar (nur MA/MEd und StEx) sprachenübergreifend
      • Proseminar I (BA) sprachenübergreifend (geknüpft an die Einführungsvorlesung)
      • Kolloquium (BA, MA/MEd und StEx, 1-stündig) sprachenübergreifend

    • Sommersemester

      • Haupt-/Oberseminar (BA/MA) Polnisch
      • Haupt-/Oberseminar (BA/MA/MEd/StEx) Russisch
      • Proseminar II (BA) Polnisch
      • Proseminar II (BA) Russisch
      • Kolloquium (BA, MA/MEd und StEx, 1-stündig) sprachenübergreifend

Die Themen der Veranstaltungen werden ab dem Studienjahr 2014/15 jeweils in einer Vorschau für ein ganzes Studienjahr im Voraus bekannt gegeben, so dass bei der Anmeldung zu Veranstaltungen des Wintersemesters schon das darauf folgende Sommersemester berücksichtigt werden kann.

In der folgenden Tabelle sind die Vorlesungen und Seminare zur Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft, Kulturgeschichte (Slavistik-Master: Kirchenslavisch und Osteuropäische Geschichte), Geschichte (ROME) und Landeskunde/Kulturwissenschaft (ROME) aufgeführt.

Die Tabelle erfasst auch die Regelung, dass polonistisch-linguistische Veranstaltungen im Master Slavistik als »polnische Literaturwissenschaft« besucht werden dürfen. Damit wird das Verbot umgangen, im Master polnische Sprachwissenschaft zu studieren, das inzwischen keine Grundlage mehr hat und mit der Reform der Studiengänge zum Wintersemester 2015/16 auch offiziell abgeschafft werden wird. Ebenfalls berücksichtigt ist, dass Sprachwissenschaft im Bachelor ROME als »Landeskunde« bzw. »Kultur- und Geistesgeschichte« belegt werden kann. Dadurch wird die Wahlfreiheit der ROME-Studierenden jetzt schon erhöht, bevor dann in den neuen ROME-Studiengängen ab dem Wintersemester 2015/16 ganz offiziell die Wahl zwischen Literatur-/Kultur- und Sprachwissenschaft besteht.

Veranstaltung Turnus StEx. GyGe 2003 B.A. GyGe 2011 B.A. HRGe 2011 B.A. Slavistik 2007 B.A. ROME 2007
V Einf. i. d. Gesch. d. slav. Lit. WiSe BM 1: Litw. Vorl. (Klausur, 0%) BM 1: Einf. i. d. russ. Lit.gesch. (akt. TN, 2 LP) BM 1a/1b: Einf. i. d. Gesch. d. slav. Lit. (VN, 2 CP)
V Einf. i. d. slav. Spr. SoSe BM 2: Sprw. Vorl. (Klausur, 0%) BM 2: Einf. i. d. russ. Sprw. (akt. TN, 2 LP) BM 2a/2b: Einf. i. d. slav. Spr. (Klausur, 3 CP, 0%)
Ringvorl. ROME WiSe BM 2a/2b: Landesk. OME (VN, 2 CP)
V Epochen Osteuropas WiSe BM 6: Epochen Osteuropas (VN, 2 CP)
PS I Russ. Litw. WiSe BM 1: PS Einf. Litw. (akt. TN) BM 1: PS I Russ. Litw. (akt. TN, 2 LP) BM 1a: PS I Russ. Litw. (Klausur, 3 CP, 0%)
PS I Russ. Sprw. SoSe BM 2: PS Einf. Sprw. (akt. TN) BM 2: PS I Russ. Sprw. (Klausur, 3 LP, 0%) BM 2a: PS I Russ. Sprw. (Klausur, 3 CP, 0%) BM 2a: PS I Russ. Landesk. (Ref./Protok., 3 CP, 0%)
PS I Russ. Landeskunde*) SoSe 2015
PS I Poln. Litw. WiSe BM 1b: PS I Poln. Litw. (Klausur, 3 CP, 0%)
PS I Poln. Sprw. SoSe BM 2b: PS I Poln. Sprw. (Klausur, 3 CP, 0%) BM 2b: PS I Poln. Landesk. (Ref./Protok., 3 CP, 0%)
PS I Poln. Landeskunde*) SoSe 2015
Einf.sem. Kulturen Osteuropas WiSe/SoSe BM 6: Kulturen Osteuropas (Klausur, 6 CP, 0%)
PS II Russ. Litw. SoSe BM 1: PS II Litw. (HA, 0%) BM 1: PS II Russ. Litw. (Ref. m. Ausarb., 4 LP, 0%) BM 1a: PS II Russ. Litw. (Ref. + HA, 4 CP, 0%)
PS II Russ. Sprw. WiSe BM 2: PS II Sprw. (Klausur, 0%) BM 2: PS II Russ. Sprw. (akt. TN, 2 LP) BM 2a: PS II Russ. Sprw. (Ref., 3 CP, 0%) BM 2a: PS II Russ. Landesk. (Ref. + HA, 4 CP, 0%)
PS II Russ. Landeskunde*) WiSe 2015/16
PS II Poln Litw. SoSe BM 1b: PS II Poln. Litw. (Ref. + HA, 4 CP, 0%)
PS II Poln. Sprw. WiSe BM 2b: PS II Poln. Sprw. (Ref., 3 CP, 0%) BM 2b: PS II Poln. Landesk. (Ref. + HA, 4 CP, 0%)
PS II Poln. Landeskunde*) WiSe 2015/16
Arbeitskurs Erg. Grundl.stud. WiSe/SoSe BM 6: Erg. Grundl.stud. (Ref., 3 CP, 0%)
V Russ. Litw. (SoSe) AM 1: Vorl. 1 (TN) AM 1: V Spez. Litw. (akt. TN, 2 LP) AM 1a: V Spez. Litw. (akt. TN, 2 LP) AM 1a: V Spez. Litw. (VN, 2 CP)
AM 1: Vorl. 2 (TN)
AM 4a: Vorl. Allg./spez. Themen (TN)
V Russ. Kultw. (WiSe) AM 2a: Russ. Kult.- u. Gst.gesch. (TN, 2 CP)
V Sprw. WiSe AM 2: Vorl. 1 (TN) AM 2: V Spez. Sprw. (akt. TN, 2 LP) AM 1b: V Spez. Sprw. (akt. TN, 2 LP) AM 2a/2b: V Spez. Sprw. (VN, 2 CP)
AM 2: Vorl. 2 (TN)
AM 4b: Vorl. Allg./spez. Sprw. (TN) AM 2b: Poln. Kult.- u. Gst.gesch. (TN, 2 CP)
V Poln. Kultw. (WiSe)
V Poln. Litw. (SoSe) AM 1b: V Spez. Litw. (VN, 2 CP)
V Herrschaft u. Religion SoSe AM 3: Herrsch. u. Relig. in MOE (VN, 2 CP)
Aufb.Sem. Umbrüche u. Kontinuitäten WiSe/SoSe AM 3: Umbrüche u. Kontinuitäten (Ref. + HA, 5 CP, 22%)
HS Russ. Litw. (WiSe) AM 1: HS Spez. Litw. (HA, 0%) AM 1: HS Spez. Litw. (Ref. m. Ausarb., 5 LP, 7%) AM 1a: HS Spez. Litw. (Ref. m. Ausarb., 5 LP, 10%) AM 1a: HS Spez. Litw. (Ref. + HA, 5 CP, 12%)AM 1a: HS Spez. Litw. (Ref. + HA, 5 CP, 9%)
HS Russ. Kultw. (SoSe) AM 1: Ü/Sem. Allg./Spez. Themen (akt. TN) AM 2a: Spez. russ. Kult.- u. Gst.gesch. (HA, 4 CP, 7%)
HS Russ. Sprw. WiSe/SoSe AM 2: HS Spez. Sprw. (HA, 0%) AM 2: HS Spez. Sprw. (Ref. m. Ausarb., 5 LP, 7%) AM 1b: HS Spez. Sprw. (Ref. m. Ausarb., 5 LP, 10%) AM 2a: HS Spez. Sprw. (Ref. + HA, 5 CP, 12%)
AM 2: Ü/Sem. Allg./spez. Sprw. (akt. TN)
HS Poln. Litw. (WiSe) AM 1b: HS Spez. Litw. (Ref. + HA, 5 CP, 12%)AM 1b: HS Spez. Litw. (Ref. + HA, 5 CP, 9%)
HS Poln. Kultw. (SoSe) AM 2b: Spez. poln. Kult.- u. Gst.gesch. (HA, 4 CP, 7%)
HS Poln. Sprw. WiSe AM 2b: HS Spez. Sprw. (Ref. + HA, 5 CP, 12%)
Arb.k./Aufb.Sem./OS Geschichte WiSe/SoSe AM 3: Erg. Vertiefungsstudien (akt. TN, 2 CP)

*) Die Landeskunde-Proseminare werden im Zuge der Reform des ROME-Studiums im Sommersemester 2015 bzw. Wintersemester 2015/16 zum letzten Mal angeboten. Danach können die im Basismodul 2a/2b vorgesehenen Leistungsnachweise weiterhin in den sprachwissenschaftlichen Proseminaren erworben werden.
 

Veranstaltung Turnus StEx. GyGe 2003 M.Ed. GyGe 2014 M.Ed. HRGe 2014 M.A. Slavistik 2007 M.A. ROME 2007
V Russ. Litw. (WiSe/SoSe) (siehe oben) SM 1: Vorl./Sem. Litw./Sprw. MM 2b: Vorl. Allg. Litw. (TN, 1 CP) MM 2a: Vorl. Allg. Litw. (TN, 1 CP)
MM 2b: Vorl. Spez. Litw. (akt. TN, 2 CP) MM 2a: Vorl. Spez. Litw. (akt. TN, 2 CP)
V Sprw. WiSe MM 2a: Vorl. Spez. Sprw. (akt. TN, 2 CP)
MM 2a: Vorl. Allg. Sprw. (TN, 1 CP)
MM 2c: Vorl. Spez. Litw. (akt. TN, 2 CP) MM 2b: Vorl. Spez. Litw. (akt. TN, 2 CP)
V Poln. Litw. (WiSe/SoSe)
MM 2c: Vorl. Allg. Litw. (TN, 1 CP) MM 2b: Vorl. Allg. Litw. (TN, 1 CP)
V Epochen Osteuropas WiSe/SoSe MM 3a: Epochen (VN, 2 CP)
V OEG SoSe MM 4: Vorl. Gegenst. d. Reg. (VN, 3 CP)
Arb.K. Kirchenslavisch SoSe (kann als sprw. HS belegt werden) MM 3a: Altkirchenslavisch (HA, 4 CP, 4%)
Arb.K. Imperienvergleich SoSe MM 3b: Imperienvergl. (HA, 4 CP, 4%)
HS OEG WiSe/SoSe MM 4: HS Gegenst. d. Reg. (HA, 6 CP, 5%)
OS Russ. Litw. (WiSe) AM 4a: HS Spez. Litw. (akt. TN) SM 1: Obersem. Litw./Sprw. MM 2b: HS Spez. Litw. (Ref. + HA, 6 CP, 6%) MM 2a: HS Spez. Litw. (Ref. + HA, 6 CP, 5%)
OS Russ. Sprw. WiSe/SoSe AM 4b: HS Spez. Sprw. (akt. TN) MM 2a: HS Spez. Sprw. (Ref. + HA, 6 CP, 6%)
OS Poln. Litw. (WiSe) MM 2c: HS Spez. Litw. (Ref. + HA, 6 CP, 6%) MM 2b: HS Spez. Litw. (Ref. + HA, 6 CP, 15%)
OS Poln. Sprw. WiSe
OS Kulturen Osteuropas WiSe MM 3a: Kulturen (akt. TN, 2 CP)
OS OEG WiSe/SoSe MM 4: OS Gegenst. d. Reg. (akt. TN, 2 CP)
Kolloquium Litw. WiSe/SoSe (Examenskoll., nicht angerechnet) SM 1: Kolloquium Litw./Sprw. MM 2b/2c: Vorl. Spez. Litw. (akt. TN, 2 CP) MM 2a/2b: Vorl. Spez. Litw. (akt. TN, 2 CP)
Kolloquium Sprw. WiSe/SoSe MM 2a/2c: Vorl. Spez. Sprw. (akt. TN, 2 CP)

Prozentzahlen geben bei benoteten Leistungen an, mit welchem Anteil die Note in die Gesamtnote auf dem Zeugnis eingeht, die aus den Noten der einzelnen Studienbereiche und der Abschlussarbeit gebildet wird. Die Prozentzahlen dienen lediglich der Orientierung. Zur tatsächlichen Berechnung der Endnote ist die jeweilige Prüfungsordnung mit den dort festgelegten Rundungsverfahren maßgeblich.